top of page
  • Facebook
  • Instagram
  • Youtube
  • LinkedIn
  • Whatsapp

Nachsorge bei Neugeborenen

In unserer Klinik wird nach der Geburt des Babys eine allgemeine Gesundheitsuntersuchung durch den Kinderarzt durchgeführt.


Gewicht, Größe, Kopfumfang, Herz, Lunge etc. Es erfolgt eine ausführliche körperliche Untersuchung. In der ersten Woche nach der Geburt wird sie erneut zur Kontrolle gerufen. Der Arzt untersucht das Baby während der Untersuchung körperlich und stellt eine eventuelle Gelbsucht fest. untersucht den Krankheitsstatus. Der Anstieg und Höhepunkt des Bilirubinspiegels (Gelbsucht) im Blut tritt ungefähr am 5. Tag auf. Aus diesem Grund findet die erste Prüfung in der ersten Woche statt. Im ersten Monat nach der Geburt des Babys werden Untersuchungen wie Hüftultraschall und Augenuntersuchungen durchgeführt. Neugeborenen-Screening-Tests Neugeborenen-Screening-Tests werden 48-72 Stunden nach der Geburt des Babys (nach guter Ernährung) durchgeführt. Diese Tests, die dem Fersenblut des Babys entnommen werden, werden zur Früherkennung von Entwicklungsproblemen und zur Diagnose einiger schwerwiegender Gesundheitsprobleme verwendet. Phenylketonurie (PKU) ist ein Test, der durchgeführt wird, um den Phenylalaninspiegel im Blut nachzuweisen, das durch die bakterielle Hemmungsmethode bei Neugeborenen aus der Ferse entnommen wird. Der Zweck dieses Tests besteht darin, dass der hohe Phenylalaninspiegel für die Entwicklung von Säuglingen wichtig ist. Ist der Phenylalaninspiegel hoch, treten Probleme in der Entwicklung des Babys (geistige Behinderung, Autismus) auf. Aus diesem Grund wird Fersenblut abgenommen und geprüft, ob ein Risiko beim Baby besteht. Biotinidase-Mangel (BE) wird durch Blut nachgewiesen, das aus der Ferse des Babys entnommen wird. Es ist ein weiterer Screening-Test, der bei Neugeborenen durchgeführt wird. Biotin ist ein Vitamin, das den Abbau von Fett, Kohlenhydraten und Proteinen im menschlichen Körper ermöglicht. Biotinidase ist wichtig für die Wiederverwendung von Biotin. Bei Biotinidase-Mangel beim Baby, Hauterkrankungen und Gehirnentwicklung (Entwicklungsverzögerung, Krämpfe etc.)Probleme auftreten. Angeborene Hypothyreose wird durch Blutentnahme aus der Ferse bei Neugeborenen nachgewiesen. Es ist eine Krankheit, die auftritt, wenn die Schilddrüse unteraktiv ist. Wenn es nicht gescreent wird, können Erkrankungen wie geistige Behinderung und niedriger IQ auftreten. Wenn erkannt, beginnt der Behandlungsprozess. Mukoviszidose ist eine Erkrankung, bei der im Körper klebriger Schleim produziert wird. Diese Krankheit wird sehr oft durch Infektionen der oberen Atemwege, Keuchen, Lungenentzündung usw. verursacht. manifestiert sich durch Symptome.


Es verursacht Probleme wie Funktionsstörungen und Wachstumsverzögerungen in den exokrinen Drüsen. Neben den oben genannten Tests wird in den ersten 24 Stunden nach der Geburt ein Screening-Test zur Diagnose von SMA durchgeführt. Neugeborenen-Gelbsucht Etwa 60 % der Neugeborenen leiden an Gelbsucht. Es wird bei Säuglingen durch erhöhte Bilirubinwerte im Blut nachgewiesen. Bilirubin entsteht durch den Abbau roter Blutkörperchen. Mit dem Anstieg von Bilirubin im Blut kommt es zu einer Gelbfärbung des weißen Teils des Auges und der Haut. Babys mit Gelbsucht müssen häufig gefüttert werden. Es wird empfohlen, dass Sie einen Kinderarzt konsultieren, wenn das Baby gelblich und dunkler wird, wenn das Baby Probleme beim Füttern hat und Schwäche auftritt.


In Anbetracht der Risikofaktoren des Babys ist die häufigste Behandlung eine Phototherapie, wenn der Bilirubinspiegel über bestimmte Werte steigt. Phototherapie ist ein Gerät, das Licht mit einer bestimmten Wellenlänge aussendet. Das Baby mit Gelbsucht wird in diesem speziell angepassten Inkubator etwa 6-8 Stunden lang behandelt.

BİLGİ ve RANDEVU İÇİN NUMARANIZI BIRAKABİLİR veya UZMANLARIMIZA SORU SORABİLİRSİNİZ

Dosya Yükle

FÜR INFORMATIONEN UND TERMINE KÖNNEN SIE IHRE NUMMER HINTERLASSEN UND UNSERE EXPERTEN FRAGEN

Marmaris Krankenhaus
Datei Hochladen
bottom of page